Savages

2 Spezeln bewirtschaften ganz L.A. mit dem besten Gras dieser Erde, sollen aber nun für das mexikanische Kartell ihre Dienste tun.

Schon ein ganz schön anzusehender Drogenthrill, mit einer Kartelltussi, mit der nicht zu spaßen ist, wobei man sich allerdings dann ein Ende herbeisehnt, welches ebenfalls vor Blut grad so übersprudelt. Will sagen spektakulär ist.

Das ist z.B. wo ich nicht genau weiß, was mir der Film sagen soll?! Einerseits wird immer explizit Gewalt angewendet, durch Köpfe absägen und Kniescheiben zerschiessen, aber dann wird doch wieder eine Spur zurückgefahren und im blumigen Hollywoodstyle weitergemacht.

Dass die 2 Freunde dabei 1 Frau haben, mit der sie abwechselnd oder auch gemeinsam das Bett teilen, dass imponiert mir jetzt weniger, würde aber sicherlich guten Stoff für „Sex In The City“ oder „Desperate Housewifes“ liefern.

Natürlich soll dies eine dramaturgische Steilvorlage liefern, wenn das Kartell diese Freundin dann entführt, aber das könnte man auch schneller abhandeln.

Klingt schlecht, ist aber nicht so schlimm, man kann den Film gut anschauen, vorallem wenn man ein Fable für mexikanische Gangster oder Benicio del Toro hat.

Bewertung:
Matthias 7/10

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s