Dame, König, As, Spion

Hier gehts um einen Agenten, der ein schwarzes Schaf in dieser Geheimorganisation ausfindig machen soll. Das ganze spielt in den 60-70er Jahren.

Hier hatte ich echt mühe, bis zum Schluß im Kino zu verweilen. War echt einer der schlimmsten Filme, wo ich mich je erinnern kann.

Jetzt bin ich wirklich aufgeschlossen, bei Themen, in denen is nicht nur knallt. Siehe Ides of March.

Aber bei diesem verworrenen Versteckspiel nicht einzuschlafen viel mir echt schwer.

So viel geplapper, so viele Geschichten, die ich nicht nachvollziehen kann. Wirklich schwere Kost.

Normalerweise würde ich sagen, wenn man in Stimmung ist, kann man den Film anschauen. Allerdings weiß ich gar nicht, wann man je in irgendwelcher Stimmung sein sollte, um sich das hier reinzuziehen.

Eine mathematische Formelsammlung über 2 Stunden durchzulesen wäre wahrscheinlich weniger mühselig.

2 Punkte gibts aber immer noch, für tolle Schauspieler und die tolle Atmosphäre, die wirklich an die 60er Jahre erinnert.

Bewertung:
Matthias 2/10

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s