Drive

Erst gar kein Film, nun schon wieder einer mit Ryan Gosling in der Hauptrolle. In Drive aka Fahrer mimt er einen wortkargen Autobastler, der für die Filmindustrie als Stuntman arbeitet. Seine ausgereifte Fahrkunst läßt ihn aber auch Fluchtfahrer von manch krummen Ding sein. Doch als er sich mehr und mehr in seine Nachbarin verliebt, will er damit aufhören.

Schon toll die Wandlungsfähigkeit eines Gosling zu beobachten. In „The Ides Of March“ ist er noch der Wortgewandte dem man nie irgendwas anhaben kann, ja sogar der Sunnyboy der Politik und ein Film drauf ist er der wortarme Psychotyp, der sich am wohlsten hinterm Lenkrad fühlt.

Findet die Szenerie im Auto statt, dann versteht es der Film eine Wahnsinnsatmospähre aufzubauen und eine Spannung bis zum Höhepunkt rauszukitzeln. Gleich zu Anfang des Films, da passt alles. Achtet auf die Musik, auf alles. Wunderbar.

Der Rest ist allerdings etwas langatmig, obwohl ich die längeren Kamerabilder/fahrten durchaus als künstlerisch wertvoll interpretiere, finde ich das übertrieben dargestellte Splattermovement gar nicht nachvollziehbar. Nicht dass es mich schocken würde. Nein gar nicht, aber ich hatte doch eine andere Erwartung an Drive.

Wenn sie schon einen Film über Drive/Fahrer/Fahren aufziehen, dann hätten sie (gerade bei der Wahnsinnsatmo im Auto) doch etwas mehr solcher pregnaten Szenen auftischen sollen.

So ist nicht ganz schlüssig, ob sie nun einen Romantik, Action, Mafia oder Splatterfan bedienen wollten?!

Vielleicht ist ja von allem ein bisschen manchmal schön anzusehen, doch bei Drive hätte man gut getan, sich auf auf eine Darstellungsweise festzulegen.

Bewertung:
Matthias 6/10
Sabine 7/10

Advertisements

One thought on “Drive

  1. Pingback: Kyle Rapps & Diwon – Tyrone Gosling (FreEP) | Mics&Beats

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s