Super 8

Super 8 spielt Ende der 70er Jahre in einer amerikanischen Kleinstadt, wo es die jugendlichen Hobbyfilmer nachts auf den dortigen Bahnhof verschlägt und sie hautnah ein Zugunglück erleben. Irgendwas stimmt nicht mit dem strenggeheimen Zug, das wird spätestens klar, wenn sich die Burschen den entwickelten Film anschauen.

Das Sommerkinoereignis im nicht vorhandenen Sommer und diesen (Sommerhit)Test besteht der Film.

Nicht nur, dass das Jahr 1979 im Film gut umgesetzt und schön anzuschauen ist, nein auch der gesamte Film ist einfach ein Ereignis.

Schöne altmodische Szenarien ala Mad Men oder Boardwalk Empire kennt man ja und jeder weiß, dass Hollywood selbiges gut darstellen kann, so auch hier. Die ganze Geschichte ist ebenfalls gelungen und es könnte sich auch um einen Abenteurerfilm aus vergangenen Tagen handeln.

Allerdings muß man sagen und bei J.J. Abrams ist das wohl immer so, lebt der Film auch von der Spannung, dass man über weite Strecken des Films nicht weiß, was denn eigentlich in diesem Zug war, auch wenn immer man es wohl vermuten kann.

An der Stelle wird aufgehört zu berichten, weil gespoilert wird nicht heute.

Bewertung:
Matthias 8/10
Sabine 7/10

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s