The Way Back – Der lange Weg zurück

Das Wetter war schlecht, das muß sich selbstverständlich in Filmschauerei auszahlen. The Way Back spielt zur 2. Weltkriegszeit, in der eine Gruppe von Gefangenen sich aus dem sybirischen Gulag befreit und eine Flucht bis nach Indien(!) anstrebt.

Soweit so gut, tolle Geschichte, weil sie angeblich war ist, aber filmtechnisch so gar nicht überzeugen kann.

Der Hauptgrund: In diesem langweiligen Fluchtdrama passiert rein gar nichts, außer dass von Zeit zu Zeit die Nahrung knapp wird, aber man es doch immer wieder schafft zu überleben.

Sich über 2 Stunden was anzuschauen, wo nichts passiert ist hart, schöne Landschaftaufnahmen können mich meistens vertrösten. Die gibt es durchaus, jedoch viel schlimmer finde ich aber das armselige Drehbuch: So befindet man sich in einer Aufnahme im größten Wüstengebiet und taumelt halbnackt mit Klamottenfetzen am Leib den nächsten Sanddünen entgegen um dann 2 Aufnahmen später wieder dick verpackt auf Schneebergen herumzuirren. Das ist nicht stimmig. Bei einer 5 Minuten Doku hätte ich es mir noch eingehen lassen, aber bei so einem langen Film wirkt das eher anfängermäßig.

Im Film selbst spielen viele bekannte Schauspieler mit. Ein toller Ed Harris, das Mädl im Wald ist Hanna, die alte Killerin.

Aber wie man auf die Idee kommt einen Colin Farell als typischen russischen Schwerverbrecher auftreten zulassen, der am Anfang seine Mitgefangenen ohne mit der Wimper zu zucken absticht um dann später im Laufe des Films zahm wie ein Mietzekätzchen zu werden, das möge mir mal auch jemand erklären.

Er durfte mit ausbrechen, weil er als einziger ein Messer am Start hat. Wow. Das nur nebenbei.

Bewertung:
Matthias 4/10

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s